Haftbefehle nach Brandanschlag

Crimmitschau,Fluechtlingsunterkunft,Leipziger,Strasse13,Brandanschlag 12.11.2015 Foto: Ralph Koehler/propicture

Foto: Ralph Koehler/propicture

Nach dem Brandanschlag auf eine Asylbewerberunterkunft in Crimmitschau ist gegen drei Verdächtige Haftbefehl erlassen worden. Das teilten die Zwickauer Staatsanwaltschaft und das für Extremismus zuständige Operative Abwehrzentrum heute mit. Gegen die drei Verdächtigen im Alter von 32, 34 und 35 Jahren wird wegen schwerer Brandstiftung und versuchten Mordes ermittelt. Sie sollen am Morgen des 12. November Molotow-Cocktails gegen die Fassade der Unterkunft geworfen und dabei den Tod der Bewohner in Kauf genommen haben. Als Motiv wurde Fremdenfeindlichkeit genannt. Zum Zeitpunkt des Angriffs befanden sich bis zu 45 Asylsuchende, darunter 20 Kinder in dem Gebäude. Verletzt wurde niemand. Die Brandsätze verfehlten ihr Ziel oder erloschen von selbst. (Quelle: dpa)