Gymnasiasten gewinnen Russlandreise

Max Schmeling und Alexander Kopp vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Zwickau haben beim diesjährige Bundescup „Spielend Russisch lernen“ den 2. Platz belegt und eine Russlandreise gewonnen. Sieger wurden Stefanie Kein und Lena-Sophie Költzsch vom Paul-Gerhard Gymnasium Gräfenhainichen. Die beiden 16-jährigen Gymnasiastinnen setzten sich beim Finale im Europa-Park in Rust am Wochenende gegen 15 Teams aus ganz Deutschland durch und reisen zur Belohnung im nächsten Frühjahr für eine Woche nach Moskau und St. Petersburg. Platz 3 belegte ebenfalls ein Team aus Sachsen-Anhalt: Nicole Reinecke und Rimma Gumanik vom Winckelmann-Gymnasium in Stendal.