Geisterfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall

Chemnitz, OT Grüna (Bundesautobahn 4) – Eine 82-jährige Geisterfahrerin hat am Donnerstag gegen 15:20 Uhr auf der Autobahn A 4 bei Wüstenbrand einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Insgesamt vier Fahrzeuge waren darin verwickelt. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war die 82-Jährige in Richtung Gera unterwegs gewesen. Nach der Anschlussstelle Wüstenbrand wendete sie plötzlich ihren Peugeot. Kurz darauf kam es zum Zusammenstoß mit drei entgegenkommenden Autos. An den dabei erlittenen Verletzungen verstarb die Rentnerin noch an der Unfallstelle. Der 56-jährige Fahrer eines VW Caddy und der 41-jährige Fahrer eines Ford Mondeo mussten schwer verletzt in umliegenden Krankenhäuser gebracht werden. Der 51-jährige Fahrer eines Ford Tourneo kam mit dem Schrecken davon.  Auf ca. 17.000 Euro wurde der entstandene Gesamtschaden geschätzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung war die Autobahn in Richtung Gera bis 19.30 voll gesperrt. Hinweise zum Fahrverhalten des Peugeot vor dem Unfall nimmt die Autobahnpolizei Chemnitz unter Tel. 0371 8740-0 entgegen.