Gedenken an Pogromnacht

Pogromgedenken GeorgenplatzAm Montag jährt sich die berüchtigte Reichspogromnacht zum 77. Mal. Aus diesem Anlass lädt die Stadt Zwickau in Zusammenarbeit mit dem DGB, der Gesellschaft für christlich-jüdische Gesellschaft und weiteren Partnern zu zwei Gedenkveranstaltungen ein. Um 15 Uhr wird zunächst auf dem jüdischen Friedhof der schrecklichen Ereignisse und der Opfer gedacht, eine Stunde später auf dem Georgenplatz. Das Gedenken findet vor der Tafel am ehemaligen Georgengymnasium statt, in dem sich von 1935 bis 1950 das Polizeipräsidium befand. Von hier aus wurden während der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft unschuldige Menschen, vor allem jüdische Bürger, deportiert, in Konzentrationslager verschleppt und ermordet.