Für und Wider im Fall Maaßen

Sie erinnern sich noch? Vor etwa zehn Jahren ging der Fall „Emmely“ durch die Gazetten. Eine Verkäuferin hatte einen Leergut-Bon im Wert von 1,30 € eingelöst. Der Gutschein gehörte allerdings nicht ihr. Die Konsequenz: Ihr wurde daraufhin gekündigt. Dieser Tage geistert ein anderer Name durch die Gazetten: Hans-Georg Maaßen. Der Verfassungsschutz-Präsident ist inzwischen seines Amtes enthoben. Er hatte sich diffus zu einem Video über die Chemnitzer Vorfällen geäußert. Sein neuer Job ist der eines Staatssekretärs im Ministerium des Innern. Das kommt einer Belobigung, sogar einer Beförderung gleich. – Wir haben nachgefragt, was die Bürger von Verfehlungen und darauf folgende Belobigungen halten.