FSV wieder Spitzenreiter

FSV_VB_ZFCNach einem 7:0-Heimsieg über den ZFC Meuselwitz steht der FSV Zwickau erstmals seit Oktober wieder an der Spitze der Regionalliga-Nordost. Die Westsachsen profitierten von einer 0:4-Pleite von Nordhausen beim Berliner AK. Vor 1.539 Zuschauern bestimmten zunächst die Gäste das Geschehen im Sportforum, machten aus ihren Chancen aber keine Tore. Mit der Zwickauer Führung durch Sebastian Mai nach neun Minuten nahmen die Westsachsen das Zepter in die Hand. Renè Lange mit einem 25-Meter-Freistoß (30.), Nietfeld (32.) und Zimmermann (34.) sorgten bereits zur Pause für klare Verhältnisse. Im zweiten Durchgang sahen die Zuschauer weiter ein Spiel auf ein Tor. Erneut Nietfeld (65.), Aykut Öztürk (74.) und Neuzugang Robert Berger schraubten das Ergebnis in die Höhe und sorgten für Begeisterung in Eckersbach.