FSV verliert daheim gegen Karlsruhe

Mit 2:4 hat der FSV Zwickau am Montag daheim gegen den Karlsruher SC verloren. Trotz eines engagierten Auftrittes sind die Rot-Weißen damit schon seit acht Spielen ohne Sieg. Bereits mit seiner ersten Chance ging der Aufstiegskandidat nach 19 Minuten in Führung. In der 26. Minute schlugen die abgezockten Badener erneut zu und es hieß 0:2 aus Zwickauer Sicht. Nach dem Seitenwechsel sorgte Fabian Eisele mit einem sehenswerten Schuss für den Anschlusstreffer. Davon wenig beeindruckt stellten die Gäste nach 60 Minuten den alten Abstand her. 10 Minuten vor dem Ende sorgte Anton Fink dann für die endgültige Entscheidung. Das 2:4 durch Wachsmuth war am Ende nur noch Ergebniskosmetik.