FSV muss zum starken Aufsteiger

Im einzigen Regionalliga-Spiel des Wochenendes muss der FSV Zwickau am Samstag bei Wacker Nordhausen antreten. In der Regionalliga rangiert der Aufsteiger momentan auf Position 11. Das Team aus dem Südharz spielte bislang eine wechselvolle Saison. Siege gegen Babelsberg und Halberstadt, stehen Niederlagen gegen Meuselwitz und Leipzig gegenüber. Somit eine durchaus unangenehme Aufgabe für die auswärtsschwachen Zwickauer. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen beiden Teams fand vor 13 Jahren in der Oberliga statt. Damals siegten die Westsachsen im Albert-Cuntz-Sportpark klar mit 7:0. Bei den Westsachsen ist Manuel Stiefel nach seiner Gelbsperre wieder dabei. Dagegen fällt Philipp Röhr wegen einer Operation am Finger voraussichtlich aus. Anpfiff ist am Samstag um 13.30 Uhr.

About Post Author