FSV kassiert zweite Saisonniederlage

Nach 13 ungeschlagenen Spielen hat Oberligaspitzenreiter FSV Zwickau gestern bei der Drittligareserve des FC Carl Zeiss Jena seine zweite Saisonniederlage kassiert. Das Nachholspiel bei den Thüringern endete 0:1 aus Sicht der Westsachsen. Vor 250 mitgereisten FSV-Fans dominierten zunächst die Abwehrreihen. Dennoch gab es im ersten Abschnitt auch Chancen auf beiden Seiten. Für den einzigen Torjubel sorgten jedoch die Gastgeber. Nachdem Ziegner und Fuß nicht energisch eingriffen, setzte sich Grünberg in der 58. Minute auch gegen die Zwickauer Innenverteidigung durch. Sein straffer Schuss landet zum 1:0 unter der Querlatte. Zu allem Überfluss sah Davy Frick in der 65. Minute nach einem Foul auch noch die Rote Karte. Die Entscheidung des Unparteiischen war jedoch sehr unmstritten. Danach hatten die Gäste durchaus noch die Möglichkeit zum Ausgleich. Die Chancen wurden jedoch überhastet vergeben. Dennoch kann der FSV den Aufstiegssekt langsam kalt stellen. Durch die unerwartete 0:3-Niederlage von Lok Leipzig bei Dynamo Dresden 2 sind die Westsachsen nun auch von den Probstheidaern nicht mehr einzuholen.