Fernwärmerohrbrücke verschwindet

bild-bruecke-3Nach jahrelangen Bemühungen der Stadt kann der Abbruch der alten Fernwärmerohrbrücke unterhalb der Muldenbrücke Kolpingstraße endlich umgesetzt werden. Die Brücke steht auf Grundstücken der Stadt und der Landestalsperrenverwaltung. Die Abrisskosten liegen bei rund 35.000 Euro. Dank guter Kooperation zwischen der Landestalsperrenverwaltung und dem Liegenschafts- und Hochbauamt konnte eine Kostenbeteiligung der LTV in Höhe von 50 Prozent vereinbart werden. Anfang Oktober beginnt die Vorbereitung für den Abbruch. Spielt das Wetter mit, soll die Beseitigung der Brücke Ende Oktober/Anfang November abgeschlossen sein. Solange bleibt der Mulderadwanderweg in diesem Abschnitt voll gesperrt. Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert.

%d Bloggern gefällt das: