Fahrplanwechsel bringt nur kleine Änderungen

SVZ_BusIm Rahmen des europaweiten Fahrplanwechsels bei der Eisenbahn werden am 13. Dezember auch bei den Städtischen Verkehrsbetrieben Zwickau die Fahrpläne geringfügig angepasst. Auf den Straßenbahnlinien 3 und 4 werden von montags bis samstag spät abends zusätzliche Fahrten mit Anschluss um 23:45 Uhr am Neumarkt angeboten. Damit soll die Anbindung von Neuplanitz, Marienthal, Pölbitz und Eckersbach verbessert werden. Auf der Buslinie 20 wird samstags das Angebot nach Rottmannsdorf bzw. Hüttelsgrün verbessert. Zwischen 9 und 18 Uhr werden beide Ortsteile künftig stündlich angefahren. Um das Umsteigen in die Straßenbahn zu verbessern, hält die Buslinie 28 nun auch in Richtung Eckersbach an der Haltestelle Schlachthofstraße. Die bisherige Haltestelle in der Franz-Mehring-Straße wird nicht mehr bedient. Auf den Linien 4, 24 und 29 werden einige stark nachgefragte Fahrten wieder mit Straßenbahnen bzw. Bussen durchgeführt, sodass dafür die Voranmeldung entfällt. Geringe Fahrzeitanpassungen sind auf den Linien 3, 4, 5, 18, 21, 27 und 29 geplant. Die Fahrpläne können unter www.nahverkehr-zwickau.de heruntergeladen werden. Das neue Fahrplanbuch ist voraussichtlich ab 7. Dezember im Kundenzentrum am Georgenplatz erhältlich.