Erst Klatsche, dann Heimsieg

Eispiraten_mit LogoNach dem 2:14 in Kassel, der höchsten Niederlage in der Vereinsgeschichte, haben sich die Eispiraten Crimmitschau am Sonntag bei ihren Fans rehabilitiert. Gegen den ESV Kaufbeuren feierten die Schützlinge von Chris Lee einen 3:0-Heimerfolg. Nach dem Führungstreffer durch André Schietzold in der 33. Minute verpassten es die Westsachen gegen den starken Stefan Vajs im Tor der Gäste allerdings, bereits frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen. Erst zwei Minuten vor der Schlusssirene erlöste Eric Lampe die 2.057 Zuschauer im Sahnpark, als er mit seinem Tor zum 2:0 für die Entscheidung sorgte. Den Schlusspunkt setzte Alexander Höller, der nur 42 Sekunden später mit seinem Empty-Net-Goal den 3:0 Endstand erzielte. Mit dem Heimsieg konnte der wichtige 1ß. Tabellenplatz gegen einen ummittelbaren Konkurrenten verteidigt werden. Zudem feierte Keeper Ryan Nie seinen dritten Shutout der Saison.