Erst gegen Wand gefahren und dann getürmt

Wilkau-Haßlau – Eine Unfallflucht, die sich heute morgen gegen 3:20 Uhr auf der Kirchberger Straße ereignete, konnte relativ schnell aufgeklärt werden. Ein Opel-Fahrer war gegen eine Hauswand gestoßen und vom Unfallort geflüchtet. Aufgrund eines Zeugenhinweises konnten der 31-Jährige und sein Auto kurz darauf an dessen Wohnanschrift auf der Cainsdorfer Straße festgestellt werden. Ein Atemalkoholtest beim Unfallverursacher zeigte 1,96 Promille. Den Opel hatte der Mann in seiner Garage versteckt. Wegen ausgelaufener Betriebsmittel kam die Feuerwehr zum Einsatz.

About Post Author

%d