Ermittlungen zu Explosion laufen auf Hochtouren

Mylau – Nach der Explosion und dem Brand eines Mehrfamilienhauses auf der Netzschkauer Straße laufen die Arbeiten der Kriminalpolizei auf Hochtouren. Aus Leipzig wurden extra Brandmittelspürhunde angefordert, welche die Spezialisten bei der Arbeit unterstützen. Die Untersuchungen in dem einsturzgefährdeten Haus gestalten sich jedoch schwierig. Die Obduktion der in der Wohnung gefundenen Leiche wird womöglich die Vermutung der Ermittler, dass es sich um den 78-jährigen Bewohner handelt, bestätigen. Nach ersten Erkenntnissen könnte der Mann bei Reparatur- oder Heimwerkerarbeiten eine Gasleitung beschädigt haben in dessen Folge es zur Explosion kam. Ergebnisse der Obduktion sowie zur Explosions- und Brandursache sind frühestens am Dienstag zu erwarten.

About Post Author