Erlebniswandern der etwas anderen Art mit den Zwickauer Genossenschaften

Das Erlebniswandern mit den Zwickauer Wohnungsbaugenossenschaften feierte am vergangenen Samstag eine Premiere. Erstmals seit 2014 ging es jenseits der Zwickauer Stadtgrenzen auf Tour. Ziel war das malerische Muldental zwischen Waldenburg und Wolkenburg. Leider konnten nicht alle Stationen des von Wewobau, ZWG und Krauß Event vorbereiteten Programms besucht werden. Starkregen und Gewitter zwangen die Organisatoren zum vorzeitigen Abbruch.

 

Nach Führungen durch den Grünfelder Park und einer Rast in der Glänzelmühle war es mit der guten Laune dann erst einmal vorbei. Auf halber Strecke setzte plötzlich Regen ein, der immer heftiger wurde. An eine Fortsetzung des Programms war nicht mehr zu denken. Busse nahmen die teilweise bis auf die Haut durchnässten Wanderer wieder auf und es ging vorzeitig zurück nach Zwickau. Ein halbes Jahr hatten sich die Genossenschaften auf ihr fünftes gemeinsames Wandern vorbereitet. Dass die Erlebniskomponente diesmal vom Wetter gestaltet wurde, konnte freilich keiner voraussehen.