Eispiraten wollen Pre-Playoff-Platz festigen

eispiraten_puckAm Wochenende geht es für die Eispiraten erneut um wichtige Zähler im Kampf um die Pre-Playoff-Plätze. Mit dem Heimspiel gegen den EHC Freiburg und dem Gastspiel beim Tabellenführer in Bietigheim am Sonntag haben die Westsachsen allerdings zwei schwere Aufgaben zu lösen. Vor allem Partie gegen die Wölfe wird kein Selbstläufer. Die Breisgauer spielen besseres Eishockey als es ihr derzeitiger Tabellenstand (13.) verrät. Dies bekamen zuletzt die Fischtown Pinguins (2:3) und die Ravensburg Towerstars (2:5) zu spüren. Vor allem die Stürmer Petr Haluza, Nikolas Linsenmaier und David Vrbata präsentieren sich momentan in Topform. Das letzte Aufeinandertreffen endete mit einem 6:0 für Freiburg. Bei den Steelers hängen die Trauben noch höher. Mit 13 Siegen in Folge hat der Spitzenreiter eine beachtliche Serie hingelegt. Das Team aus dem Ellental besitzt die zweitbeste Offensive (159 Tore) und stellt mit nur 90 Gegentoren die beste Defensive der DEL2.