Eispiraten stellen neuen Geschäftsführer vor

Die Eispiraten Crimmitschau haben am Mittwoch ihren neuen Geschäftsführer vorgestellt. Ab 1. September übernimmt Maik Schätzlein die Position von René Rudorisch. Der bisherige Amtsinhaber wechselt zu diesem Zeitpunkt in die Geschäftsführung der DEL2 nach Neuss. Der gebürtige Zwickauer, der mitterweile in Lichtentanne wohnt, pflegt sehr gute Beziehungen zu Politik und Wirtschaft, mit denen er bereits in seinem bisherigen Job bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Kontakt stand. Der 31-jährige ist langjähriger Eishockeyfan und war bereits in der Vergangenheit regelmäßiger Gast bei den Spieler der Eispiraten. Der ehemalige Bundeswehroffiziert will den Standort vor allem bei der Vermarktung weiter nach vorn bringen und dazu neue Ansätze und Ideen einbringen. „Wir sind froh, einen Nachfolger aus der Region für den Standort gefunden zu haben, der das Aufgebaute fortführen wird und zudem das Eine oder Andere an neuen Ideen einbringt.“ so Rudorisch über seinen Nachfolger. Insgesamt hatten sich mehr als 10 Kandidaten für das Amt des Geschäftsführers der Eispiraten Crimmitschau beworben.