Eispiraten erneut ohne Abschlussglück

Die Eispiraten Crimmitschau hadern weiter mit ihrem Glück. Auch bei dern Heilbronner Falken kassierten die ersatzgeschwächten Westsachsen am Sonntag eine vermeidbare 3:4-Niederlage. Die Gäste, die nur mit vier Kontingentspielern angetreten waren, hatten sich nach einem Zwei-Tore-Rückstand wieder zurück in die Partie gekämpft und konnten durch Scott Pitt zwischenzeitlich auch noch den verdienten 3:3-Ausgleich erzielen. Ein unglücklicher Treffer vom Schlittschuh eines Falken-Spielers entschied am Ende die Partie. Die abschließende Offensive der Eispiraten brachte zwar noch einmal gute Chancen, den Treffer zum Ausgleich konnten die Crimmitschauer aber nicht mehr erzielen.

About Post Author