Ehrenbürger finanziert neue Bäume

Nachdem in den vergangenen Wochen im Werdauer Stadtgebiet zahlreiche Bäume im Rahmen der jährlichen Pflegearbeiten entfernt werden mussten, fanden am Donnerstag die ersten Neupflanzungen statt. 15 Bäumen wurden im Landwehrgrund in Höhe des Pavillons gesetzt. Die Nelkenkirschen, kalifornische Mammutbäume, Tulpenbäume und Magnolien sind zwischen 3,5 bis 4 Meter hoch. Finanziert wurden die Gewächse auch diesmal durch den Werdauer Ehrenbürger Fred Oettel. Mit den Pflanzungen soll vor allem das Engagement der Bürger unterstützt werden, die sich seit September 2011 um die Verschönerung und Pflege des Gebietes kümmern. Bereits im Herbst stellte Oettel ca. 25.000 Euro für die Umgestaltung des Areals zur Verfügung. Jetzt spendete der Mäzen weitere 16.000 Euro.