„Die wahre Geschichte von Romeo und Julia“ – Eröffnungsstück im the.aRter Greiz

Bildnachweis
the.aRter Greiz e.V

Greiz – Ein Eröffnungsstück im 10aRium mit viel Komik und einigen Überraschungen. Etwas verspätet nach dem Valentinstag, eröffnet am 16. Februar 2019 ab 19.00 Uhr das Ensemble von the.aRter Greiz e.V. mit dem Klassiker aller Liebesgeschichten die neu entstandene Kleinkunstbühne im 10aRium. Doch während es bei Shakespeares „Romeo und Julia“ nicht tragischer hätte zugehen können, strapaziert „Die wahre Geschichte von Romeo und Julia“ mit seiner Mischung aus Drama, Komödie und Slapstick die Lachmuskeln der Zuschauer.

Mit seiner Produktion aus dem Jahr 2015 entführt the.aRter Greiz e.V. sein Publikum in ein Cabaret der 20er Jahre und kredenzt einen kurzweiligen Abend voller Überraschungen.

Der illustren Aufführung geht am Eröffnungstag des 10aRium ein Tag der offenen Tür voraus, zu welchem von 10.00 bis 17.00 Uhr alle Interessierten herzlich eingeladen sind, einen Blick hinter das blaue Tor zu werfen. Neben Führungen durch den Kulturbereich mit der Kleinkunstbühne sowie durchs Haus der Vereine haben die Besucher zudem die Möglichkeit, die Mieter des Hauses kennenzulernen.

Mit „Die wahre Geschichte von Romeo und Julia“ startet the.aRter Greiz e.V. in eine abwechslungsreiche Saison 2019 im 10aRium. Tickets für alle und viele weitere Termine gibt es im Ticketshop unter 10arium.tickettoaster.de