Deutliches Rentenplus zum 1. Juli

Die rund 20 Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland können sich über eine deutliche Erhöhung ihrer Bezüge freuen. Am Mittwoch hat das Bundeskabinett eine Erhöhung der Renten zum 1. Juli beschlossen. Die Altersbezüge steigen in Westdeutschland um 2,18 Prozent, in Ostdeutschland um 2,26 Prozent. Damit die Rentenerhöhung pünktlich in Kraft treten kann, muss der Bundesrat der Verordnung in seiner Sitzung am 15. Juni zustimmen. Die Deutsche Rentenversicherung sendet den Rentnerinnen und Rentnern im Juni den jeweiligen Bescheid über die neue Höhe ihrer Rente ab 1. Juli zu. Nachdem die Löhne und Gehälter im Vorjahr kräftig angestiegen sind, profitieren nun auch die Ruheständler davon. Die für die Rentenanpassung relevante Lohnentwicklung 2011 betrug 2,95 Prozent in den alten Ländern und 2,28 Prozent in den neuen Ländern.