Demokratiebündnis protestiert gegen NPD

Begleitet von heftigen Gegendemonstrationen und einem massiven Polizeiaufgebot hat die rechtsextreme NPD am Vormittag auf dem Zwickauer Georgenplatz eine Wahlkampfveranstaltung abgehalten. Udo Pastörs vom NPD-Landesverband Mecklenburg Vorpommer griff die Asylpolitik der Bundesregierung an und hetzte massiv gegen die Bundestagsabgeordnete der Linkspartei, Sabine Zimmermann. Daraufhin ertönte ein lautes Pfeifkonzert der 60 bis 70 Gegendemonstranten. Neben der DGB-Regionsvorsitzenden nahm auch Stefan Kademann, 1. Bevollmächtigte der IG Metall an der Protestkundgebung teil. Dazu aufgerufen hatte das Zwickauer Bündnis für Demokratie und Toleranz.