Chemnitz und Zwickau kooperieren als Kulturregion

Bei der touristischen Vermarktung von Industriekultur gehen Chemnitz und Zwickau künftig gemeinsame Wege. Die Chemnitzer Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft und die Tourismusregion Zwickau kooperieren nun bei der künstlerischen Besetzung von ehemals industriell genutzten Räumen vor der Revitalisierung. Das Projekt stellten Sören Uhle, Geschäftsführer der Chemnitzer Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft mbH, und Ina Klemm, Geschäftsführerin des Tourismusregion Zwickau e.V. am Donnerstag in Berlin vor. Vor dem Hintergrund der beiden Stadtjubiläen in Chemnitz mit 875 Jahren und Zwickau mit 900 Jahren in diesem Jahr, sind zahlreiche Veranstaltungen geplant. Ein Höhepunkt ist das Festival für urbane Kunst ibug, das erneut in Chemnitz stattfinden wird. – Bild: meeco Communication Service