Bundespolizei verhaftet 57-jährigen Zwickauer

Zwickau/Klingenthal – Beamte der Bundespolizeiinspektion Klingenthal kontrollierten am Sonntagnachmittag im Zwickauer Hauptbahnhof einen 57-Jährigen. Dabei stellten sie fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl besteht. Der Zwickauer war nicht zu einer Gerichtsverhandlung erschienen. Die weitere Überprüfung ergab, dass nach ihm in insgesamt drei Fällen gefahndet wurde, weil die Strafverfolgungsbehörden seinen Aufenthaltsort nicht ermitteln konnten. Der Mann wurde verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt Zwickau eingeliefert. Am Montag erfolgt die Vorführung beim zuständigen Ermittlungsrichter. Dieser entscheidet über die weitere Aufrechterhaltung der Haftstrafe.