BSV Sachsen weiter ungeschlagen

Auch nach dem fünften Spieltag der 2. Handballbundesliga steht der BSV Sachsen ungeschlagen an der Tabellenspitze. Am Samstagabend kam die Mannschaft um Kapitän Claudia Stein bei der SGH Rosengarten-Buchholz zu einem 32:26 (15:12)-Auswärtssieg. Bis kurz vor der Pause blieb die Partie ausgeglichen. Danach konnten sich die Zwickauerinnen erstmals mit vier Toren absetzen. Nach dem Seitenwechsel arbeitete das Team von Trainer Norman Rentsch daran den Vorsprung weiter auszubauen. Die Handball-Luchse der SGH konterten dies jedoch mit einer 4-Tore-Serie. Zwei Siebenmeter-Tore von Annika List leiteten einen erneuten Ausreißversuch des BSV ein. Über die Stationen 24:19 (46.) und 29:22 (51.) hielt der Tabellenführer nun seinen Gegner auf Distanz und spielte die Partie souverän zu Ende. Drei Minuten vor Schluss markierte Josepha Kallenberg (Foto) mit dem 31:24 ihren ersten Bundesligatreffer für den BSV. Ein Wermutstropfen blieb das Ausscheiden von Petra Starček, die nach einer knappen Viertelstunde mit einer Sprunggelenksverletzung das Parkett verlassen musste. Eine genaue Diagnose wird in den nächsten Tagen erwartet.