BSV reist in den Norden

Der BSV will am Samstag seine Serie in der 2. Handballbundesliga fortsetzen und beim Tabellenvorletzten TSV Travemünde punkten. Nach dem deutlichen Heimsieg der Vorwoche reisen die Zwickauerinnen selbstbewusst in den Norden. Dabei muss das Team erstmals auf Christina Zuber verzichten, die mit einem Kreuzbandriss für lange Zeit ausfällt. Dafür kann Trainer Jiři Tancoš wieder auf Kreisläuferin Stefanie Pruß bauen, die in der Vorwoche ihr Comeback auf dem Parkett gegeben hatte. Die Norddeutschen fuhren am vergangenen Wochenende ihre ersten Punkte in dieser Saison ein. „Der Sieg gegen Mainz dürfte Travemünde Auftrieb geben. Mit Franziska Haupt und Laura Riehl hat das Team zwei junge und starke Akteure im Rückraum“, so Tancoš. Auf der anderen Seite hat der BSV keinen Grund mit eingezogenem Kopf zu den „Raubmöwen“ zu fahren. Nach dem deutlichen Heimsieg über Bensheim/Auerbach mangelt es der Mannschaft nicht an Selbstvertrauen. Der Anwurf in der Senator-Emil-Possehl-Halle erfolgt 16.30 Uhr.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: