Brandruine in Reichenbach für Ermittler weiterhin tabu

Nach dem Großbrand in der Reichenbacher Galvanotechnik vor knapp zwei Wochen stehen die Ermittler weiterhin vor verschlossenen Türen. In der völlig zerstörten Halle 1 des Betriebes müssen Brandsanierer erst noch restliche Chemikalien beseitigen, bevor es an die Suche nach der Ursache des Feuers geht. Am 26. Juni war das Feuer gegen 17:30 Uhr ausgebrochen – der Tag war mit beinahe 40 Grad Außentemperaturen einer der heißesten jener Woche gewesen. Die Rettungskräfte gingen bis an die Grenzen ihrer körperlichen Belastbarkeit.

%d Bloggern gefällt das: