Brandanschlag auf Asylunterkunft

Crimmitschau – Nach einem Brandanschlag auf ein Wohnhaus, welches als Unterkunft für Asylbewerber dient, hat die Polizei in der Nacht zum Donnerstag mehrere Verdächtige ermittelt. Gegen 3 Uhr war ein Brandsatz gegen das Gebäude in der Leipziger Straße geworfen worden, der jedoch von selbst erlosch. Das Fenster sowie ein Teil der Wand des unbewohnten Erdgeschosses wurden verrußt. Durch das Werfen eines Blumenkübels ging eine Fensterscheibe zu Bruch. Obwohl die Haustür gewaltsam geöffnet wurde, sind die Randalierer nicht eingedrungen. Während des Polizeieinsatzes griff einer der Täter die Beamten an. Die Attacke wurde mit Pfefferspray abgewehrt und die Identitäten der zum Teil stark alkoholisierten Tatverdächtigen festgestellt. Einige wurden festgenommen. Die Ermittlungen, die gemeinsam mit dem Operativen Abwehrzentrum geführt werden, dauern an. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Zwickau entgegegen, Tel. 0375/ 428 4480.