Brand in Asylbewerberheim

Werdau – Feuerwehr und Polizei mussten am Sonntagabend zu einem Brand ins Asylbewerberheim auf der Untere Holzstraße ausrücken. Brandort war ein Zimmer in der zweiten Etage. In dem Raum stellte die Feuerwehr einen stark alkoholisierten 40-Jährigen (3,55 Promille) fest. Der Mann kam mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Die Höhe des Brandschadens beträgt ca. 500 Euro. Zur Ursache ermittelt die Kriminalpolizei.