Bittere Heimniederlage gegen Erfurt

Dritte, Liga, FSV, Zwickau, Gegner, FC, RotWeiss, Erfurt, Heimspiel, Stadion, Zwickau Ronny Koenig gegen Mario Erb 11.09.2016 Foto: Ralph Koehler/propicture
Foto: Ralph Koehler/propicture

Der FSV hat sein Heimspiel gegen Erfurt mit 1:2 verloren. Vor 6.891 Zuschauern im Stadion Zwickau profitierten die Rot-Weißen von zwei schlimmen Abwehrschnitzern der Gastgeber, die sich dadurch selbst um den verdienten Lohn brachten. Zunächst war es Brückner, der sich nach drei Minuten einen Zwickauer Rückpass erlief und Brinkies keine Chance ließ. In der 31. Minute sorgte Marcel Bär für den umjubelten Ausgleich, doch nur fünf Minuten später war es Robert Paul, der einen Aussetzer hatte und unbedrängt in die Mitte spielte. Kamlott roch den Braten und bedankte sich mit dem 2:1 für das Geschenk. In der umkämpften Partie (fünf gelbe Karten) drangen die Westsachsen weiter auf den Ausgleich. In der 73. Minute hatten die Fans den Torschrei schon auf den Lippen. Der Kopfball von König wurde jedoch auf der Torlinie geklärt.

About Post Author

%d