Bildungsempfehlung erteilt – jetzt auch für Sechstklässler

Von rund 26.800 Sächsischen Viertklässlern haben 45 Prozent (12.100 Schüler) in diesem Jahr eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium und 53 Prozent (14.300 Schüler) für die Mittelschule erhalten. Erstmals bekamen auch alle 26.385 Sechstklässler eine verpflichtende Bildungsempfehlung an den Mittelschulen (14.465) und eine Schullaufbahnempfehlung an den Gymnasien (11.920 Schüler). Damit soll die Durchlässigkeit und Anschlussfähigkeit zwischen beiden Schularten verbessert werden. Knapp 10 Prozent aller Sechstklässler an den Sächsischen Mittelschulen haben eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium erhalten. Im vergangenen Schuljahr erhielten von rund 27.000 Grundschülern der 4. Klasse 44,5 Prozent (12.086) eine Bildungsempfehlung für das Gymnasium und 54,7 Prozent (14.855 Schüler) für die Mittelschule.