Besondere Unfallrisiken im Herbst: Beleuchtung und Wildwechsel – ein Sicherheitsappell der Polizei an alle Verkehrsteilnehmer

Beleuchtung
Dunkelheit, Regen, Laub und diffuse Lichtreflektionen – das sind die gefährlichen Attribute des herbstlichen Straßenverkehrs. Trotz der polizeilichen Kontrollen sind immer wieder Fahrzeuge und Personen schlecht oder unbeleuchtet im Straßenverkehr unterwegs, teilweise sogar Rad fahrende Kinder. Die gegenständliche Ordnungswidrigkeit spielt bei diesen lebensgefährlichen Fahrten eine untergeordnete Rolle. Vielmehr geht es um die Gesundheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, denn Fußgänger, Radfahrer oder auch Kraftfahrer gefährden mit schlechter oder gar fehlender Beleuchtung nicht nur sich selbst, sondern können so auch Auslöser für schwerste Verkehrsunfälle sein. Achten Sie deshalb in dieser Jahreszeit besonders auf eine intakte Beleuchtung an Ihrem Fahrzeug und auf helle Bekleidung und Reflektoren. Auch Fußgängern und Radfahrern stehen heutzutage sehr gute technische Möglichkeiten zur Verfügung, um nicht übersehen zu werden. Nutzen Sie diese!

Wildwechsel
Seit mehreren Jahren ist im Bereich der Polizeidirektion Zwickau ein stetiger Anstieg der Wildunfälle zu registrieren. Die Polizei appelliert an alle Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer, die Verkehrszeichen „Achtung – Wildwechsel“ ernst zu nehmen und in diesen Bereichen möglichst die Fahrgeschwindigkeit zu reduzieren, Überholvorgänge zu vermeiden und die Sinne entsprechend zu schärfen. Die Warnzeichen „Wildwechsel“ stehen tatsächlich nur an den Streckenabschnitten, an denen es nachweisbar vermehrt zu Wildunfällen gekommen ist. Die Unfallkommissionen prüfen regelmäßig die Gefahrenlage und entfernen die Verkehrszeichen auch wieder, wenn ein spürbarer Rückgang der Vorkommnisse registriert wird. Darüber hinaus sind die Möglichkeiten der Einflussnahme durch die Unfallkommissionen bei diesem Problem schnell ausgeschöpft. Es muss daher an die Vernunft und die Umsicht der Verkehrsteilnehmer appelliert werden.

%d Bloggern gefällt das: