Bedrohung in Asylunterkunft

Sankt Egidien – In einer Asylunterkunft an der Buchenstraße musste am Dienstagnachmittag die Polizei anrücken. Nach ersten Erkenntnissen hatte ein 25-jähriger Tunesier eine 56-jährige Betreuerin mit Worten und Gesten bedroht. Beim Eintreffen der Beamten des Reviers Glauchau hatte sich die Lage allerdings wieder beruhigt. Im Gespräch mit dem mutmaßlichen Täter stellten die Polizisten fest, dass dieser Betäubungsmittel konsumiert hatte. Ein DrugWipe-Test verlief positiv auf Amphetamine. Aufgrund der Gesamtumstände und weiterer verbaler Drohungen wurde der 25-Jährigen vorübergehend in Gewahrsam genommen.