Barockkonzert im Residenzschloss Waldenburg

Holger Gehring, Organist der Dresdner Kreuzkirche, gibt am Sonntag ein Cembalokonzert auf Schloss Waldenburg. Begleitet wird er von der Barockgeigerin Christiane Gagelmann. Das von der Sächsischen Orgelakademie organisierte Konzert beginnt um 17 Uhr und steht unter dem Motto „Musikalische Erinnerungen – aus den Programmen des Fürsten Günther“ zum hundertjährigen Jubiläum des Residenzschlosses. Dabei erklingt erstmals das Cembalo „Antunes“. Das Instrument ist eine Stilkopie – gefertigt von der Firma Neupert in Bamberg. Vorbild ist ein Instrument des portugiesischen Cembalobauers Antunes aus dem Jahre 1758. Die Wiedergewinnung des Klangs eines „Antunes“ eröffnete der Musikwelt den Blick auf ein ganz eigenständiges, überaus reizvolles Klangbild, wie es wohl den Vorstellungen des so lange in Portugal und Spanien wirkenden Domenico Scarlatti entsprochen haben dürfte. Im Programm erklingen Kompositionen für Violine und Cembalo sowie Solowerke des italienischen, deutschen und spanischen Barock.