Autodieb rammt Funkstreifenwagen

Zwickau/ Crossen – Eine wilde Verfolgungsjagd mit der Polizei lieferte sich ein Marokkaner am Montagabend. Der 21-Jähriger hatte gegen 21.30 Uhr auf dem Parkplatz an der Erlmühlenstraße die Scheibe eines Seat eingeschlagen und eine Handtasche entwendet. Dabei wurde er von der Besitzerin und ihrem Begleiter überrascht. Als er angesprochen wurde, warf er einen Gegenstand nach dem 27-Jährigen und traf ihn am Kopf. Danach setzte sich der Täter in den schwarzen BMW des Mannes und raste auf der B 93 in Richtung Crossen davon. Kurz nach der eingeleiteten Fahndung stellte eine Streife das Auto fest. Der Fahrer wendete und fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Zwickau. Dabei gefährdete er einige Verkehrsteilnehmer. Mehrere Einsatzfahrzeuge nahmen die Verfolgung auf. Auf der Ernst-Otto-Straße in Crossen war die Flucht zu Ende. Hier rammte der BMW einen Funkwagen (2.000 Euro Schaden). Bei der Festnahme leistete der Mann massiven Widerstand. Der Asylbewerber aus Zwickau stand unter Alkohol. Ein Test ergab 1,2 Promille. Verkehrsteilnehmer, welche durch die wilde Flucht gefährdet wurden, sollten sich unter Telefon 0375/428 4480 melden.