Aus Tourismusregion wird „Zeitsprungland“

Der Tourismusregion Zwickau e.V. stellte am Donnerstag die Corporate Identity und die Einführungskampagne zur neuen Marke „Das Zeitsprungland“ vor. Unter der neuen Dachmarke wird das touristische Angebot der Region ab 30. März präsentiert. Passend zur frisch geschaffenen Corporate Identity mit neuem Logo und Farben wurde die Markenbotschaft „Region Zwickau inzpiriert“ formuliert. Die wichtigen Quellen für die Inspiration sind die automobile Vergangenheit und die außergewöhnlich hohe Dichte an Museen. Besucher des Zeitsprunglandes sollen ihren Aufenthalt wie eine Zeitreise erleben, bei der sie an verschiedene Zeitpunkte aus der Geschichte reisen können. Zur Orientierung gibt es 12 Premium-Zeitsprungziele, an denen sich das Zeitsprungland besonders gut erleben lässt. Hierzu zählen das August Horch Museum, das Schumann-Haus, die Miniwelt Lichtenstein oder das Naturalienkabinett in Waldenburg. Zur Inspiration der Gäste soll es eine Imagebroschüre mit Gastgeberverzeichnis und eine Karte des Zeitsprunglandes geben. Derzeit noch in der Entwicklung befindet sich eine Zeitsprungland-App für Smartphones und Tablet-PCs, die ab Februar unter dem Namen „Zapp“ für jedermann kostenlos verfügbar sein wird. Unterstützt wird die Einführung der neuen Dachmarke unter anderem von der Sparkasse Zwickau.

About Post Author