Aue-Fans gehen auf Dynamo-Anhänger los

BAB 72, Oelsnitz/Vogtl. – Auf der Autobahnrastanlage Vogtland-Süd sind am Samstagabend rivalisierende Fußballfans aufeinander getroffen. Als eine Gruppe von sieben Dynamo-Fans mit ihrem Kleinbus auf den Parkplatz fuhr, begegneten sie wohl eher zufällig etwa 50 Aue-Fans. Die Erzgebirger nutzten ihre Überlegenheit und stürzten sich, größtenteils vermummt, auf die Dresdner Anhänger, die daraufhin Schutz in ihrem Bus suchten. Die Angreifer traten und schlugen gegen das Fahrzeug, einzelne sprangen sogar auf die Motorhaube. Schließlich gelang es den „Dynamos“, den Bus zu starten und vor der Horde Schläger zu flüchten. Glücklichen Umständen ist zu danken, dass bei der Auseinandersetzung niemand verletzt wurde. Die Reparaturkosten an dem Kleinbus werden mit etwa 2.000 Euro angegeben. Bei Eintreffen der Polizei hatten beide Fan-Gruppen die Rastanlage verlassen. Sie konnten jedoch unabhängig voneinander von den Beamten gestoppt und kontrolliert werden. Von sämtlichen „Sportfreunden“ wurden die Personalien erhoben. Der Tatbestand des Landfriedensbruchs wird geprüft.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: