Audioguides für Zwickauer Museen

Mit den Ohren sehen zu können – das ist anatomisch natürlich nicht machbar. Diese Aussage ist auch mehr symbolisch gemeint. Denn wie es das Kunstwort Audioguide schon sagt: „Audio“ – „ich höre“ und „Guide“ – „führen“ beschreibt es die technische Unterstützung bei der Besichtigung, den Rundgang vorwiegend in Museen. Ab dem 1. Mai stehen den Besuchern genannte Audioguides in den Kunstsammlungen Zwickau und in den Priesterhäusern zur Verfügung. Am gestrigen Donnerstag war öffentliche Premiere in den Priesterhäusern.

%d Bloggern gefällt das: