Arbeitsmarkt: Trotz Ferien positive Entwicklung

Trotz des Beginns der Sommerferien hat sich der regionale Arbeitsmarkt im Juli nach Einschätzung der Arbeitsagentur Zwickau positiv entwickelt. Die Arbeitslosigkeit ging um 273 auf 12.293 zurück. Zum Vorjahreszeitpunkt waren 13.420 Männer und Frauen jobsuchend registriert. Die Arbeitskräftenachfrage bewegt sich weiter auf hohem Niveau. „Der Stellenanstieg im Vergleich zum Vormonat begründet sich insbesondere durch saisonale Ersatzbedarfe im Hinblick auf die Betriebsferien in einigen Unternehmen. Aktuell stehen über 2.100 Jobangebote zur Verfügung. Der hohe Stellenbestand ist ein Indiz für eine abwartende Haltung der Arbeitgeber, da vor allem ausgebildete Fachkräfte gesucht werden. Deshalb müssen wir alle Beschäftigungspotenziale nutzen und setzen nach wie vor auf Weiterbildung und Qualifizierung, um dem wachsenden Fachkräftebedarf entgegen zu wirken“, so Bereichsleiter Jan Wagner. Auf dem Ausbildungsmarkt ist die Situation ausgeglichen. Es gibt 533 freie Stellen, aber auch noch 484 unversorgte Jugendliche.

%d Bloggern gefällt das: