Arbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern!

Arbeiten! Rausch! Gehirn Zerschmettern! Ein Titel der neugierig und mitunter vielleicht auch Angst macht. In dem Tanzstück von Annett Göhre geht es um den Künstler Max

Pechstein. Malerei und Tanz – das passt zusammen.  Max Pechstein liebte das Tanzen und in vielen seiner Gemälde fing er Bewegungsabläufe von Handwerkern, Varietétänzern oder Akrobaten ein. Der Tanzabend hatte am vergangenen Freitag Premiere im Malsaal Zwickau. Wir haben mit der Choreographin des Stücks, Annett Göhre, gesprochen.