Aktion gegen Kinderarmut in Plauen

Die Armut von Kindern und Jugendlichen und die damit verbundenen bürokratischen Hürden sind Thema einer öffentlichen Aktion der LINKEN, welche am Mittwoch in der Zeit von 14 bis 17 Uhr auf dem Theaterplatz in Plauen stattfindet. Landtagsabgeordnete Janina Pfau sowie Vertreter der Stadtfraktion wollen gemeinsam auf das Problem aufmerksam machen. Während der Aktion werden Antragshürden für finanziell schwache Menschen präsentiert. Damit wollen die Initiatoren verdeutlichen, welche Hürden für Kinder einkommensschwacher Familien bestehen, um mit gleichaltrigen, die nicht arm sind, annähernd mit ziehen zu können. “Die Bekämpfung von Kinderarmut ist ein besonders wichtiges Thema, welches auf unserer Tagesordnung steht. Kinderarmut stellt ein großes Problem dar, denn arme Kinder geraten automatisch ins gesellschaftliche Abseits. Schon der Geburtstagsbesuch bei Freunden wird zum Problem, wenn das Geld für ein Geschenk fehlt. Der Hartz IV-Regelsatz sieht pro Tag nicht einmal drei Euro vor, um Essen für Kinder zu kaufen. Wie soll da eine ausreichende und gesunde Ernährung möglich sein? Wir fordern eine Grundsicherung für Kinder, damit gute Bildung und Versorgung nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängen!“, so Janina Pfau.