Älteste Zuchtrasse der Welt präsentiert sich in Hauptmannsgrün

Bekanntlich soll Gott eine Handvoll Wind genommen und daraus das Pferd geschaffen haben, zu welchem er sprach: „Ich erschaffe dich und nenne dich arabisch. Ich gebe dir die Kraft, zu fliegen ohne Flügel.“ Dabei hatte dieses Geschöpf am Ende eine Rippe, einen Lendenwirbel und einen Schweifwirbel weniger als seine Familiengenossen. Trotzdem werden die Araberpferde als die schönsten Pferde der Welt bezeichnet. Sie haben sogar einen Ehrentag. Und der wurde in Hauptmannsgrün jetzt zum 26. Mal begangen.