ADAC kündigt Vertrag mit Sachsenring-Management

Foto:Ralph Koehler/propicture

Hiobsbotschaft für alle Motorsportfans: Der ADAC München hat am Donnerstag den Vertrag für den Motorrad Grand Prix Deutschland ab 2019 auf dem Sachsenring gekündigt. Das hat die SRM Sachsenring-Rennstrecken-Management GmbH heute in einem Statement bestätigt und gleichzeitig klar gestellt, dass man alle Bedingungen, die zur Durchführung eines Motorrad Grand Prix von der Dorna Sports, dem internationalen Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft vorgegeben sind, jederzeit erfüllt habe und sie auch in Zukunft erfüllen könne. Was nicht erfüllbar ist, seien die vom ADAC zusätzlich geforderten Bedingungen. Sowohl die Geschäftsführung der SRM, als auch deren Gesellschafter und der Freistaat betonen, sich auch weiter dafür einzusetzen, dass der Grand Prix 2019 und darüber hinaus auf dem Sachsenring durchgeführt werden kann. Hierzu werde man umgehend Gespräche mit der Dorna Sports aufnehmen. Der Motorrad Grand Prix Deutschland 2018 ist von der Kündigung nicht betroffen und wird wie geplant vom 13. bis 15. Juli auf dem Sachsenring stattfinden.