Abgeordnete fordert zügigen Lärmschutz

Genau 436 Personen sind in Zwickau Lärmbelastungen oberhalb von 55 Dezibel in der Nacht ausgesetzt. Das ergab eine Kleine Anfrage von Gisella Kallenbach, umweltpolitische Sprecherin der GRÜNEN-Landtagsfraktion. Bis zum 18. Juli 2013 sollte die Stadt dem Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie über den Stand der daraus folgenden Lärmaktionsplanung Bericht erstatten. Laut Kallenbach habe es die Stadt bis zum Stichtag versäumt, einen verbindlichen Lärmaktionsplan zu verabschieden. Insgesamt 200 sächsische Gemeinden waren zur Lärmkartierung  2012 verpflichtet. Nach Angaben der Stadt wird der Aktionsplan auf Grundlage der Kartierungsergebnisse gegenwärtig erarbeitet. Ein Maßnahmen-Katalog soll noch im ersten Halbjahr 2014 vorgestellt und mit der Öffentlichkeit sowie den politischen Gremien diskutiert werden. Im Oktober soll das Verfahren abgeschlossen sein.

%d Bloggern gefällt das: