82.000 Euro Fluthilfe für Reinsdorf

Zur Beseitigung der Hochwasserschäden vom Juni 2013 hat Gemeinde Reinsdorf vom Landesamt für Straßenbau und Verkehr einen Förderbescheid über 82.270 Euro erhalten. Das Geld wird für die Reparatur der Oberflächenentwässerung an der Straße der Befreiung verwendet. Zur Instandsetzung der Straße soll die unterspülte Straßenkonstruktion ausgebaut und von der Baustelle entfernt werden. Die neue Konstruktion erfolgt in Asphaltbauweise mit vier Zentimeter Deckschicht, sechs Zentimeter Asphaltbinderschicht und zwölf Zentimeter Asphalttragschicht auf 48 Zentimeter Frostschutzschicht und 20 Zentimeter Bodenaustausch. Die Maßnahme soll zwischen Juni und August durchgeführt werden.

%d Bloggern gefällt das: