61-Jähriger wirft sich vor Zug

Zwickau – Am Bahnübergang Niederhohndorf hat sich am Donnerstagvormittag ein Mann vor den Zug geworfen. Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des 61-Jährigen feststellen. Die rund 70 Reisenden des Unglückszuges mussten in einen anderen Zug umsteigen. Zwischen 10.40 und 14.30 Uhr war die Bahnstrecke Nürnberg – Dresden beidseitig gesperrt. Als Schienersatz fuhren Busse. Der Regionalexpress nach Hof wurde umgeleitet. – Foto: Ralph Köhler

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: