59.000 Euro für Chinesisches Kabinett in Wildenfels

Im Rahmen des Denkmalpflegeprogramms des Bundes „National wertvolle Kulturdenkmäler“ 2018 wird das Chinesische Kabinett in Schloss Wildenfels mit einer Förderung von bis zu 59.000 Euro berücksichtigt. Das gab der CDU-Bundestagsabgeordnete Carsten Körber am Freitag bekannt. Schloss Wildenfels gilt als Perle des Klassizismus. In den gräflichen Wohn- und Repräsentationsräumen spiegelt sich der Glanz klassizistischer Baukunst wider. Das Schloss besitzt ein einzigartiges Interieur an Stoff- und Papiertapeten, welches in vergleichbarer Qualität nur sehr selten zu finden ist. Derzeit werden die außergewöhnlichen Wandbespannungen des Chinesischen Kabinetts restauriert. Es handelt sich hierbei um eine Papiertapete mit integrierter barocker Seidentapete. Das Seidengewebe ist mit reich verzierten Figuren und floralen Mustern versehen. Jene sogenannten Chinoiserien sind extrem aufwendig kunsthandwerklich gefertigt. Die Stickereien sind aus Seide, teilweise sind die Fäden mit Silber ummantelt. Details, wie Gesichter oder Hände, wurden zusätzlich gemalt.