300.000 Euro für Waldenburger Orgel

BartholomäuskircheFür die Rekonstruktion und Remechanisierung der Steinmüller-Jehmlich-Orgel in der Bartholomäus-Kirche Waldenburg hat der Bund 300.000 Euro freigegeben. Das hochwertige mechanische Instrument mit 32 Registern wurde 1846 von dem sächsischen Orgelbaumeister Christian Gottlob Steinmüller gebaut. Bei der Umgestaltung des Kirchenraumes, 1936 bis 1939, wurde diese Orgel durch ein größeres elektropneumatisches Werk der Dresdner Firma Jehmlich ersetzt. Durch den jahrelangen Einsatz ist die Orgel inzwischen so verschlissen, dass die zahlreichen Mängel mit einfachen Reparaturen nicht mehr zu beheben sind. Gemeinsam mit Sachverständigen wurde das Konzept einer Rekonstruktion entwickelt, das sowohl den Grundsätzen des Denkmalschutzes als auch den Bedürfnissen der Kirchgemeinde entspricht. Das neue Instrument mit mechanischer Traktur wird sich weitgehend an den Plänen von Christian Gottlob Steinmüller orientieren. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 355.000 Euro. Der Bundesanteil beträgt 300.000 Euro. Die weiteren 55.000 Euro sind Eigenmittel der Kirchgemeinde und Mittel der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: