Am Dienstag führt die Polizeidirektion Zwickau in allen Revieren Geschwindigkeitskontrollen durch. Zwischen 12 und 16 Uhr passierten über 8.800 Fahrzeuge die 17 Kontrollstellen. Davon überschritten 215 Verkehrsteilnehmer die zulässige Höchstgeschwindigkeit, das sind knapp zweieinhalb Prozent der gemessenen Fahrzeuge. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung wurde in Wernesgrün registriert. Hier war ein Fahrer bei erlaubten 50 km/h mit 103 km/h unterwegs. Laut Bußgeldkatalog bedeuteten dies zwei Punkte in Flensburg, drei Monate Fahrverbot sowie 480 Euro Geldbuße.

About Post Author

%d Bloggern gefällt das: