200 Kilometer Inselhopping der besonderen Art

Alle Friesischen Inselketten im Wattenmeer der Nordsee in einer Art Triathlon zu bewältigen, ist – ehrlich gesagt – schon etwas verrückt.

Am Ende ist dies vor wenigen Tagen Jörg Stingl, einstiger Weltklasse-Schwimmer über 100 und 200 Meter Rücken und Everest-Bezwinger, sowie seinem Sportkollegen Stev Theloke, ebenfalls Rückenschwimmer und Medaillengewinner bei Europa- und Weltmeisterschaften sowie Olympischen Spielen, gelungen.

Sie nannten es Inselman-Triathlon und bezwangen dabei alle friesischen Inseln des Wattenmeeres.

Zwischen den Inseln wurde geschwommen, auf den Inseln gejoggt oder Rad gefahren

2017 waren bereits die West- und Ostfriesischen Inseln dran.

Nun die Nordfriesischen.

Von Nordstrand ging´s über Pellworm, Hooge, Amrum, Föhr, Sylt, Rømø, Mandø, Fanø, Blavand und Langli nach Dänemark.

TV Westsachsen nutzte die Gelegenheit, Stev Theloke zum vollbrachten diesjährigen Inselman – nach 60 Kilometern im Wasser, 110 per Rad sowie 30 laufend zu befragen.

 

%d Bloggern gefällt das: